Hinweis: Das Amtsgericht Bad Freienwalde (Oder) hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

AG Bad Freienwalde (Oder)

landesweit

Ausbildung und Beruf

Datenschutzhinweise

Such-Hilfe | Sitemap | Impressum |

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Familiensachen

Die Abteilung für Familiensachen - Familiengericht - ist zuständig für:

  • Ehesachen, insbesondere Scheidungssachen
  • Verfahren betreffend die elterliche Sorge für ein Kind
  • Verfahren über die Regelung des Umgangs mit einem Kind
  • Verfahren über die Herausgabe eines Kindes, für das die elterliche Sorge besteht
  • Unterhaltsverfahren
  • Verfahren, die den Versorgungsausgleich betreffen
  • Verfahren über die Regelung der Rechtsverhältnisse an der Ehewohnung und am Hausrat
  • Streitigkeiten über Ansprüche aus dem ehelichen Güterrecht (Zugewinnausgleich)
  • Kindschaftssachen (Vaterschaftsfeststellung, Anfechtung der Vaterschaft)
  • Verfahren nach dem Gewaltschutzgesetz

Die Abteilung für Familiensachen - Familiengericht - ist zuständig für:

Ehesachen, insbesondere Scheidungssachen

Verfahren betreffend die elterliche Sorge für ein Kind

  • Übertragung von Angelegenheiten der elterlichen Sorge auf eine Pflegeperson
  • Unterstützung der Eltern bei der Ausübung der Personensorge
  • Anordnung von Maßnahmen bei Gefährdung des Wohles des Kindes
  • elterliche Sorge für ein Kind bei Getrenntleben oder nach einer Scheidung der Eltern
  • Abänderung der elterlichen Sorge für ein Kind
  • Ruhen der elterlichen Sorge

Verfahren über die Regelung des Umgangs mit einem Kind

 

Verfahren über die Herausgabe eines Kindes, für das die elterliche Sorge besteht

 

Unterhaltsverfahren

 

Verfahren, die den Versorgungsausgleich betreffen

 

Verfahren über die Regelung der Rechtsverhältnisse an der Ehewohnung und am Hausrat

 

Streitigkeiten über Ansprüche aus dem ehelichen Güterrecht (Zugewinnausgleich)

 

Kindschaftssachen (Vaterschaftsfeststellung, Anfechtung der Vaterschaft)

 

Verfahren nach dem Gewaltschutzgesetz

 

 

Außerdem ist das Familiengericht zuständig für die Aufhebung eingetragener (gleichgeschlechtlicher) Lebenspartnerschaften und die damit zusammenhängenden Auseinandersetzungen wie Unterhalt, Wohnungszuweisung usw.


Es gibt eine Reihe von besonders geregelten Möglichkeiten, im Rahmen eines Eilverfahrens schnell eine vorläufige Entscheidung zu erhalten (einstweilige Anordnung).


Für die Scheidung und einige andere Verfahren ist eine Vertretung durch Rechtsanwälte vorgeschrieben. Da das Familienrecht teilweise recht kompliziert ist, ist es sehr oft empfehlenswert, auch in den Fällen, in denen die Vertretung durch einen Rechtsanwalt nicht vorgeschrieben ist, einen solchen zu beauftragen. Es gibt spezialisierte Fachanwälte für Familienrecht, aber auch alle anderen Rechtsanwälte können beim Familiengericht tätig werden.


Sofern eine anwaltliche Vertretung nicht erforderlich ist, hilft die Rechtsantragsstelle des Amtsgerichts, Anträge an das Familiengericht richtig zu formulieren.


Geht es um das Sorge- oder Umgangsrecht für Kinder und Jugendliche, ist auch die Inanspruchnahme des Jugendamtes oder Freier Träger der Jugendhilfe sinnvoll.